zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Radball: Bericht vom Int. Radball Turnier in Leeden (GER)

Bereich Schwerpunkte

Bereich Bundesorganisation

Bereich Infobox

Top-News

mehr News
zurück

Radball: Bericht vom Int. Radball Turnier in Leeden (GER)

Am Samstag, den 15.04.2023 fand im Norddeutschen Leeden (NRW) der Internationale Amazone Cup (50 Jahr Jubiläum / 6. Mal als Amazone Cup) statt.

Am Start waren 6 Mannschaften aus 6 Nationen. Für die Gastgeber aus Deutschland trat das Team des RV Leeden an. Aus der Tschechischen Republik, die führende Mannschaft der Tschechischen Meisterschaft der 1.Liga, der SV Svitavka. Aus Belgien, die mehrfachen WM Teilnehmer und vielfachen Belgischen Meister, vom HZG Beringen. Aus der Schweiz, die in der 2. Schweizer Liga auf Aufstiegskurs zur 1. Liga liegenden, Radballer des VCR Möhlin. Aus Frankreich, die 2. der französischen 1.Liga und mehrfachen WM Teilnehmer, vom VC Cronenburg. Und natürlich für Österreich am Start, die beiden Radball Brüder aus der Niederösterreichischen Landeshauptstadt, dem ARBÖ ASKÖ St.Pölten-Viehofen (Manuel und Michael Schlachtner).

 

Der Spielmodus lautete, 1 Tabelle – 6 Teams – Jeder gegen Jeden. Im ersten Spiel der St.Pöltner Radsportler mussten diese gleich mal gegen den Turnierfavoriten vom SC Svitavka antreten. Nach verschlafener ersten Halbzeit (1:4) kämpften sich die Jungs vom Arbö Askö St.Pölten noch auf 3:4 heran. Leider gelang ihnen, nach starker zweiter Halbzeit, nicht mehr der Ausgleich und das Spiel ging knapp verloren.

Gegner in Spiel 2 der St.Pöltner lautet VCR Möhlin aus der Schweiz. Der Verlauf dieses Spiels schien genau umgekehrt zu sein. Die St.Pöltner führten nach Halbzeit 1 souverän mit 4:1. Zwischenzeitlich konnte der Vorsprung sogar auf 6:2 ausgebaut werden. Nach einiger Unachtsamkeit stand es kurz vor Schluss plötzlich nur noch 6:5 aus Sicht der Österreicher. Es kam noch schlimmer, denn kurz vor Ende setzten die Schweizer alles auf eine Karte und riskierten Alles , mit dem Ergebnis, noch den Ausgleich zum 6:6 geschafft zu haben. Sehr bitter endete dieses Spiel leider „nur“ Unentschieden.

Spiel 3 lautete St.Pölten gegen Beringen. Die Belgier, die heuer ihre aktive Karriere beenden werden, starteten Start in diese Begegnung. Ein schnelles 0:3 konnten die Radballer aus St.Pölten, aber noch kurz vor Pause auf ein 1:3 reduzieren. Leider begann die zweite Halbzeit der Niederösterreicher noch schlechter als die erste. Die Belgischen Sportler nutzten jeden Fehler der Österreicher eiskalt aus und so kam auch der Entstand und die 2:7 Niederlage zurecht zu Stande.

In Spiel 4 hieß die Devise nun ganz klar: Rehabilitation!!! Gegen die Routiniers aus Frankreich vom VC Cronenburg, gelang dies äußerst souverän. Mit 2 starken Halbzeiten konnten dich unsere St.Pöltner ganz klar ohne Gegentreffer mit einem 7:0 Erfolg durchsetzen.

Im 5. Und letzten Spiel des Tages ging es nun um viel für unsere Radballer vom Arbö Askö St.Pölten. Gegner waren die Gastgeber aus dem Norddeutschen Leeden. Bei einem Sieg wäre St.Pölten 3. – bei einem Unentschieden 4. – und bei einer Niederlage sogar nur noch 5.! Dementsprechend angespannt starteten sie auch in ihr letztes Spiel. Der Verlauf war an Spannung kaum zu überbieten. Halbzeitstand 1:1. Also alles offen in Halbzeit 2. Die St.Pöltner machten das Spiel und drückten auf die Führung. Ein Fehler und plötzlich stand es aber 1:2 aus Sicht unserer St.Pöltner Radball Brüder. Sie versuchten noch alles, doch das Spiel der beiden wurde stets schnell durch kleine Fouls unterbrochen. Leider gelang ihnen nicht mehr der Ausgleich und sie mussten das Turnier auf dem 5. Rang beenden. Die Tabelle zeigt, dass das Niveau sehr hoch und vor Allem sehr gleichmäßig war. Dementsprechend waren alle Spiele sehr spannend und toll anzusehen.

 

Wir bedanken uns im Namen des Vereins auch bei einem mehr als tollem Gastgeber vom RV Leeden und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!!!

 

Endstand:

Rang

Mannschaft

T

GT

TD

Punkte

1.

SC Svitavka (CZE)

22

17

+5

11

2.

HZG Beringen

24

15

+9

10

3.

RV Leeden

15

15

+-0

6

4.

VCR Möhlin

23

20

+3

5

5.

Arbö Askö St.Pölten

19

19

+-0

4

6.

VC Cronenburg

10

27

-17

4

zurück